Absperrhahn und Steuerung

Absperrhahn mit Stellantrieb

Der Kugelhahn mit Stellantrieb öffnet/schließt die Wasserzufuhr.

Drucksensor

  • Der Drucksensor misst den Druck in der Leitung in den Zeiträumen, in denen kein Melder Wasser angefordert hat.
  • Die Steuereinheit überwacht den Druckverlauf und schaltet bei Druckabfall in den Alarmzustand.
  • Bei Alarm schließt der Absperrhahn und es gibt ein akustisches Alarmsignal.
  • Der Alarmzustand kann durch Betätigen des Reset-Knopfes an der Steuereinheit aufgehoben werden und versetzt die Anlage wieder in den normalen Betriebszustand.

Steuereinheit

Die Steuereinheit empfängt die Funknachrichten der Melder und führt die entsprechenden Befehle aus. Über den Motoranschluss versorgt und steuert die Steuereinheit den Stellantrieb zum Öffnen und Schließen des Absperrhahns. Über den Drucksensor überwacht die Steuereinheit den Druckverlauf im überwachten Bereich und schließt im Falle eines Druckverlustes den Absperrhahn und es löst den Alarm mit einem akustischen und optischen Hinweis aus.

 

 

  • Die Bewegungsmelder erkennen die Anwesenheit einer Person und senden ein Funksignal an die Steuereinheit, der Absperrhahn öffnet.
  • Nachdem sich keine Person in dem durch den Bewegungsmelder überwachten Bereich mehr aufhält, erfolgt über Funk das Schließsignal.

Der Sensor des Aquastop-Melders am Geschirrspüler und an der Waschmaschine erkennt das sich am Aquastop/Magnetventil bildende Magnetfeld und sendet ein Funksignal zur Öffnung des Absperrhahns. Nach dem Schließen des Magnetventils folgt über Funk das Schließsignal.

Die Durchflusssensoren erkennen das Öffnen von Ventilen für automatische Hygienespülung, Heizungsnachspeisung, Kühlschränke mit Wasseranschluss, Außenzapfstellen und veranlassen das Öffnen des Absperrhahns.

Der Funkmelder empfängt von dem Durchflusssensor Signale und sendet Funknachrichten an die Steuereinheit zum Öffnen und Schließen des Absperrhahns.

  • Der Wassermelder sendet ein Funksignal an die Steuereinheit, den Absperrhahn zu schließen, falls Wasser detektiert wird.
  • Die Anlage geht in den Alarmzustand, schließt den Absperrhahn und meldet den Alarmzustand durch akustisches und optisches Signal.

 

  • Für die Wasserversorgung von Außenzapfstellen, Badewanne, Whirlpool, Swimmingpool oder große Behälter.
  • Mit der Fernbedienung kann der Wasserbedarf für ein bestimmtes Zeitfenster durch Knopfdrücken angemeldet werden.
  • Sie können zwischen 30, 60 und 120 Minuten wählen.
  • Nach Ablauf der gewählten Zeit wird der Wasserbedarf durch ein Funksignal abgemeldet.

Funkübertragung

Unsere Geräte verwenden zur Kommunikation Funksignale im 868 MHz ISM-Band. Diese Signale breiten sich geradlinig in alle Richtungen aus. Die verwendete Sendeleistung reicht aus, damit in einem Wohnhaus die Funknachrichten von den Meldern die Steuereinheit erreichen. Metallflächen und sehr dicker Stahlbeton behindern die Funkwellen in ihrer Ausbreitung. Dadurch kann die Reichweite abnehmen.
Das Funkprotokoll ist so ausgelegt, dass nur extrem selten und dann auch nur sehr kurz ein Funksignal erzeugt wird. Während der Nachtruhe, wenn die Melder nicht auslösen, entsteht auch keine Funkstrahlung!

 

 

Stromverbrauch

Steuereinheit24 VAC< 1 W 
Stellantrieb24 VAC7 WNur bei Betätigung
Wassermelder5 V DC< 1 W 
Aquastop Melder5 V DC< 1 W 
BewegungsmelderBatterie 3x 1,5V AAA< 0,00005 W 
FernbedienungBatterie 3x 1,5V AAA< 0,00005 W 

Folgen Sie den Anweisungen auf dem Aufdruck auf dem Stellantrieb.

Stromausfall

Falls bei Stromausfall Wasser benötigt wird können Sie den Absperrhahn manuell betätigen (siehe aufgedruckte Anleitung auf dem Stellantrieb). Beachten Sie, dass das System im Handbetrieb nicht vor einer Leckage schützen kann. Wechseln Sie daher sofort nach Wiederherstellung der Stromversorgung in den Normalbetrieb.